Weiterbildung Gesundheitsyogalehrer/in

Yoga hat ein enormes Potential, das Immunsystem zu stärken und den Menschen im Falle einer Krankheit bei der Wiederherstellung der Gesundheit zu unterstützen. Die in Österreich einmalige Gesundheitsyoga-Lehrerausbildung befähigt die Absolventen, speziell auf Gesundheit ausgerichtete Yoga-Kurse zu leiten.

Die Ausbildung vertieft und ergänzt das in der Yogalehrer-Ausbildung vermittelte Wissen um wesentliche gesundheitsrelevante Aspekte des ganzheitlichen Yoga. Es wird eine große Anzahl von Übungen vermittelt, die vorbeugend und auch bei vielen Erkrankungen geübt bzw. vermittelt werden können. Bei erfolgreichem Absolvieren der Abschlussprüfung wird der Titel "Gesundheitsyoga-Lehrer/in" verliehen.

Schwerpunkte

  • Kennenlernen der Funktionskreise (Stützapparat, Gelenke, Atmung, Verdauung, Kreislaufsystem, Nervensystem) und möglicher Fehlfunktionen
  • Gesundheitsyoga und spezieller Sonnengruß für den Rücken (bei Problemen z.B.  in Hals- oder Lendenwirbelsäule)
  • Übungsprogramme bei Bandscheibenvorfall, Gleitwirbel, ISG-Syndrom, Skoliose und Osteoporose
  • Gesundheits-Yoga für Hüfte und Knie
  • Übungsprogramme bei Arthrose, Hüftgelenksprothese und Meniskus-Verletzung
  • Gesunde Füße: Übungen zur Stärkung des Fußgewölbes und zur Minderung von Fußfehlstellungen
  • Analyse der Körperhaltung und mögliche Abhilfe
  • Den vollen Atem (wieder) entdecken
  • Übungsprogramme bei COPD und Asthma
  • Gesunde Verdauung als Säule der Gesundheit: Übungen, Ernährungstipps
  • Gesundheitsyoga für Herz & Kreislauf
  • Übungsprogramme bei Bluthochdruck und Venenproblemen
  • Psychisches Wohlbefinden: Mit Achtsamkeitstechniken und Yoga-Übungen Stress, Depression und Burnout entgegenwirken